Pressemitteilung vom 17.10.2017

Medien, Marketing & More: 3. Marketingkonferenz der DEKRA Hochschule für Medien in Zusammenarbeit mit dem Marketing Club Berlin am 10. November 2017, 13-19 Uhr

Thema: Meinungsmacher, Multiplikatoren, Markenbotschafter? Influencer Marketing!

Am 10. November 2017 veranstalten die DEKRA Hochschule für Medien und der Marketing Club Berlin zum dritten Mal die Konferenz „Medien, Marketing & More“. Der diesjährige Fokus liegt auf dem Einsatz von „Influencern“ für die unternehmerische Markenkommunikation. Sie erreichen mehrere tausend bis Millionen „Follower“, oft jugendliche Zielgruppen, die sich von „ihren“ Influencern in Bereichen wie Fashion oder Lifestyle inspirieren lassen. Wichtige Erfolgsfaktoren sind Reichweite und Authentizität. Doch wie finden Unternehmen den passenden Influencer für ihr Marketing? Wann (und für wen) ist Influencer Marketing überhaupt sinnvoll? Und wie glaubwürdig sind Influencer wirklich? Zu diesen und anderen Facetten des Trendthemas werden Branchenexperten referieren und diskutieren. Die Konferenz findet von 13-19 Uhr in den Räumen unseres Partners ALEX Berlin in Friedrichshain statt.

Nach der Begrüßung durch die Professoren Dr. Udo Bomnüter und Dr. Michael Beuthner (beide DEKRA Hochschule) und Thorsten Doil (Marketing Club, appsynatics) folgt eine Keynote von Daniel Horzetzky (Bundesverband Influencer Marketing, BRANDKIZZ). Als Speaker werden Matthias Peschel (TERRITORY webguerillas), Mirko Großmann (Curry 36), Marco Jahn (ZEPTER&KRONE), Beate Kiep und Eike Tölle (Landau Media), Luca Tito und Moritz Kind (NO SERVICE 24/7), Konrad Langer (Konaction), Esra Özer und Dominic Wiese (THIC*) Einblicke in die Praxis des Influencer Marketings gewähren. Weiterhin stehen ein Workshop unseres Partners Blogfabrik und eine von Dr. Tong-Jin Smith (Gecko Media) moderierte Diskussionsrunde auf dem Programm. Für Snacks und Erfrischungen sorgen Coca Cola, Curry 36 und Warsteiner; als weitere Sponsoren unterstützen u. a. Berlin Partner, appsynatics und die DEKRA Konzernrepräsentanz Berlin die Veranstaltung.

Weiterlesen

Pressemitteilung vom 14.06.2016

Bei der zweiten Konferenz „Medien, Marketing & More“ 2016 trafen Studierende auf Marketingexperten zu einem Austausch über das Buzz-Thema “Content Marketing”.

Am Freitag, 10. Juni 2016, fand die zweite Marketingkonferenz „Medien, Marketing & More“ in Zusammenarbeit mit dem Marketing Club Berlin an der DEKRA Hochschule für Medien statt. In diesem Jahr ging es um das Thema Content Marketing, das aktuell einen rapiden Bedeutungszuwachs in der unternehmerischen Marketingkommunikation erfährt. Inhalte sollen mit Mehrwert Glaubwürdigkeit schaffen und eine stärkere Kundenbindung bewirken. Vor rund 80 Zuhörerinnen und Zuhörern aus Hochschule und Praxis referierten Marketingexperten über aktuelle Erkenntnisse und praktische Anwendungsmöglichkeiten.

Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Udo Bomnüter, Prof. Dr. Michael Beuthner (DEKRA Hochschule für Medien) und Thorsten Doil (Marketing Club Berlin) sorgten die Keynote-Sprecher Prof. Dr. Olaf Hoffman (Ostfalia Hochschule) mit dem Thema „Content Marketing: Wenn Professoren Buzzwords kritisieren“ und Heiko Mehnert (brand campus) mit seinem herzlichen wie eindringlichen Appell “Macht Qualität!” für anregende Impulse.

Die Vorträge starteten in erster Runde mit Daniel Siöberg (Plista), der datenbasierte Ansätze für Content Marketing und Native Ads vorstellte, und Sven Abel (IM MAI), der auf den Unterschied zwischen Content und Werbung einging. Weiter ging es englischsprachig mit Uroš Goričan (Publicis Slovenia), der beleuchtete wie „Content“ Talente, Marken und die Industrie transformiert und erklärte, wie gutes “Storytelling” funktioniert.

Bei einer ersten Erfrischungspause konnten die Besucher dann Getränke von Nespresso und Warsteiner sowie vegane und vegetarische Sandwiches von Trenkle genießen.

Im zweiten Teil der Vorträge referierte Dr. Astrid Otto (FU Berlin) unter dem Titel “Content-Management in der Akzeptanzfalle?” über veränderte Rahmenbedingungen und das Konzept des „Organizational Listening“. Viel Interesse und Nachfragen erntete auch der Vortrag von Jan König über das Start Up “HashtagNow”, das Themen nach ihrer Relevanz kuratiert. Abschließend erklärte Toni Freiberg von BBQ, wie und wo man Content clever vermarktet.

Nach einer weiteren Erfrischungspause endete die Marketingkonferenz „Traffic, Trust & Transformation – Content Marketing >Made in Berlin<“ mit einer Diskussionsrunde, die von Dr. Tong-Jin Smith (Gecko Media) geleitet wurde. Das Fazit war zweigeteilt: Qualität müsse sich durchsetzen, um nicht die bereits bestehende Glaubwürdigkeitskrise in den Medien zu verstärken. Dabei sei eine klare Trennung zwischen Journalismus und Unternehmenskommunikation erstrebenswert. Die Dimensionen von Content Marketing seien darüber hinaus noch nicht absehbar.

Ein Get together rundete bei Original Ketwurst von Curryfritze und Bier von Warsteiner den Abend ab.

Impressionen von der Veranstaltung und detaillierte Informationen zu Referenten und Sponsoren finden Sie auf: www.MMMBerlin.de bzw. unter #MMMBerlin2016. Dort werden auch Begleitmaterialien (Fotos, Texte, Videoclips) zur Veranstaltung bereitgestellt.

 

Content Marketing und die „Battle“ um die Deutungshoheit

Ein Kommentar von Udo Bomnüter

Illustration (Ausschnitt) von J. Swifts Battle of the Books (1705)/ Quelle: Wikipedia

Der in den letzten Wochen in den Fachzeitschriften W&V und Horizont ausgetragene Wettstreit um die Deutungshoheit über den Begriff „Content Marketing“ erinnert irgendwie an Jonathan Swifts Satire The Battle of the Books. Darin lässt der anglo-irische Schriftsteller 1704 die wichtigsten Werke zweier Parteien, der „Ancients“ und der „Moderns“, zu einer epischen Schlacht in einer Bücherei antreten, jeweils mit Unterstützung wohlmeinender Gottheiten. Ausgangspunkt ist eine zeitgenössische Debatte darüber, welche Stellung der klassischen Bildung im Verhältnis zu den Erkenntnissen (damals) moderner Autoren zukommt.

Die Parallelen sind durchaus erkennbar: So verkörpert der Beitrag von Jung-von-Matt-Chef Thomas Strerath in der W&V Nr. 6 eine „klassische“ Haltung, indem er die Innovativität von Content Marketing verneint und darauf abstellt, dass der dominierende „Hub-Content“ schon seit geraumer Zeit über Corporate Publishing, PR- und Werbeagenturen bereitgestellt werde. Ferner hinterfragt er die Gleichsetzung von Marken und Medien. Ist Content Marketing also lediglich ein „Buzzword“?

 

Weiterlesen

Sponsoren 2016

Nespresso
Das einfachste System...
für den modernsten Kaffee


Mit dem portionierten Kaffee von Nespresso lässt sich hervorragender Kaffee mühelos zubereiten – Tasse für Tasse!
Curryfritze
What a Wurst


Natürlich wieder mit unserer leckeren Currywurst mit unseren selbsterstellten Saucen.
Logo V4 280x80
Kommunikation mit digitalen Medien


Unser Wissen und Herzblut steckt in jeder Internet-Lösung. Wir realisieren anspruchsvolle und komplexe Internet-Präsenzen für Ihr Unternehmen
Plantwitch
TRENKLE FOODS


WIR MACHEN MEHR ALS LEBENSMITTEL
Warsteiner 2016
Auf Das Wir



Beb Logo Medium Rgb R 300x200
Stadt der Chancen



Crowdcamp Logo 300
So schön kann Crowdfunding sein



Plista Logo 2015 250
Native Advertising, powered by data



Ablaufplan 2016

Traffic, Trust and Transformation

Content Marketing "made in Berlin"

13:00 - 13:30 Uhr

Begrüßung mit

Prof. Dr. Udo Bomnüter (DEKRA | Hochschule für Medien)

Prof. Dr. Michael Beuthner (DEKRA | Hochschule für Medien) - Begrüßungsrede

Thorsten Doil (Marketing Club Berlin)

13:30 - 14:30 Uhr

Keynote

Prof. Dr. Olaf Hoffjann (Ostfalia Hochschule)

"Content Marketing: Wenn Professoren Buzzwords kritisieren"

Heiko Mehnert (brand campus) - Präsentation

WTF ist Neo Marketing? Relevanz und Qualität in der Kommunikation. Jetzt!

14:30 - 16:00 Uhr

Vorträge Teil I:

Daniel Siöberg (Plista GmbH) - Präsentation

Content Marketing beginnt bei der Kreation

Sven Abel (IM MAI)

Werbung ist kein Content

Uros Gorican (Publicis Slovenia)

How is content transforming brands, talents and industry?

16:00 - 16:30 Uhr

Kaffepause

16:30 - 18:00 Uhr

Vorträge Teil II:

Dr. Astrid Otto (FU Berlin)

"Contentmanagement in der Akzeptanzfalle?" - wie kritische Rezipienten den Perspektivwechsel erzwingen

Jan König (HashtagNow) - Präsentation

Das "Curated Web": Content Shok durch Kontext bezwingen

Toni Freiberg (BBQ) - Präsentation

"Guter Content - clever vermarktet"

18:00 - 18:15 Uhr

Kaffeepause

18:15 - 19:00 Uhr

Diskussionsrunde mit

Christine Carboni (Berlin Partner), Thorsten Doil, Daniel Siöberg, Olaf Hoffjann,
Jan KönigHeiko Mehnert, Astrid Otto

Moderation: Dr. Tong-Jin Smith (Gecko Media)

19:00 Uhr

Verabschiedung der Teilnehmer

 

Danach Get-Together bei Bier, Kaffee, Ketwurst...